Über mich

G

estatten: Mein Name ist Robin Lindemann und bin 25 Jahre alt…oder darf man noch jung sagen? Ich bin leidenschaftlicher Musiker. Alles begann mit der Blockflöte zur Kindergartenzeit. Den ersten Klavierunterricht hatte ich dann im zarten Alter von 6 Jahren. Seitdem hat mich die Musik nicht mehr losgelassen. Meinen Bachelor habe ich an der Uni Dortmund in Musikjournalismus gemacht (HF: Klavier; NF: Gesang). Nun studiere ich auf der Zielgeraden im Master Musikwissenschaft an der WWU Münster. Vor einigen Jahren habe ich die Leidenschaft für die Arbeit mit Chören für mich entdeckt, zuerst als Klavier-Begleiter zur Schulzeit. Meinen ersten eigenen Chor Lieder für Menschen in Kamen habe ich im Frühjahr 2015 übernommen und leite ihn nach wie vor. Seit 2021 bin ich Mitglied im Fachverband der Chorleiter (FDC). In diesem Rahmen wurde mir der Titel Chordirektor im FDC verliehen.

Mein Ansatz in der Chor- und Ensemble-Arbeit liegt in der Begeisterung und der „gepflegten Eskalation“, wie ich es gerne nenne. Beides muss vom Leiter ausgehen und so intensiv sein, dass sich die Musiker aus der Reserve locken lassen. Im entscheidenden Moment muss die Energie im Ensemble auf Abruf so groß sein, dass sie auf das Publikum überspringt, es fesselt und für gute Stimmung sorgt. Richtige Töne allein machen noch keine Musik; das gilt für alle Genres: von Pop bis Klassik. Ein besonderes Augenmerk lege ich deshalb auch auf das Gefühl für die jeweilige Stilistik, die Präsentation nach vorne und den Groove.

Eines ist dabei sicher: Für den Einzelnen ist es vielleicht nur eine kleine Anpassung, aber in der Gruppe ist der Effekt riesengroß. Besonders gerne arbeite ich dabei mit eigenen, „maßgeschneiderten“ Arrangements.

Über allem steht: Musik macht Spaß!